Digital-Gipfel 2023

Am 20. und 21. November fand in Jena der Digital-Gipfel 2023 der Bundesregierung statt. Die Plattform Lernende Systeme war über die „Plattform 3 Lernende Systeme | Digitale Kompetenzen“ Teil des Gipfelprozesses und mit verschiedenen Diskussionsformaten auf dem Digital-Gipfel 2023 vertreten.

Nachrichten zum Digital-Gipfel

23.11.2023 | Kollege Roboter: Plattform zeigt Perspektiven der KI-gestützten Robotik

In der Pflege, im Rettungsdienst, im Seniorenheim: In Zukunft werden Fachkräfte in vielen Berufen ganz selbstverständlich mit lernfähigen Robotern zusammenarbeiten. Expertinnen und Experten der Plattform Lernende Systeme skizzierten auf dem Digital-Gipfel der Bundesregierung in Jena die aktuellen Fortschritte in der Robotikforschung. Fazit: Die mit Künstlicher Intelligenz ausgestatteten Roboter haben großes Potenzial für eine zukunfts- und wettbewerbsfähige deutsche Wirtschaft und Gesellschaft und können uns auf vielfältige Weise unterstützen dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken.

Weiterlesen

Bildergalerie

Videos zum Digital-Gipfel 2023

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.


Impressionen vom Digital-Gipfel 2023

Programmpunkte

LERNFÄHIGE ROBOTIK: PERSPEKTIVEN FÜR WIRTSCHAFT UND GESELLSCHAFT

„Digitale Transformation in der Zeitenwende. Nachhaltig. Resilient. Zukunftsorientiert.“ lautet das Schwerpunktthema des diesjährigen Digital-Gipfels. Lernfähige Robotik kann eine nachhaltige und zukunftsfähige Wirtschaft und Gesellschaft unterstützen – etwa indem sie hilft, dem kommenden Fachkräftemangel entgegen zu wirken. Anpassungsfähige Greifarme können die industrielle Produktion effizienter machen und ermöglichen, passgenaue Produkte für Kundinnen und Kunden herzustellen. KI-gestützte Hebesysteme entlasten Beschäftigte in Pflegeberufen. Auch Rettungskräfte schützt der Einsatz von selbstlernenden Robotern in gefährlichen Situationen.

Wie gelingt die sozial nachhaltige Wirtschaft und Gesellschaft mit KI-basierter Robotik? Welche Fortschritte macht die Forschung auf diesem Gebiet? Und wie können Menschen und Maschinen von- und miteinander lernen und vertrauenswürdig zusammenarbeiten? Dazu diskutieren Expertinnen und Experten der Plattform Lernende Systeme mit den Gästen des Digital-Gipfels beim Speed-Geeking "Lernfähige Robotik: Perspektiven für Wirtschaft und Gesellschaft". Nach kurzen Eingangsimpulsen diskutieren die Speaker an eigenen Stationen mit dem Publikum.

REDNERINNEN UND REDNER

Barbara Deml

Oskar von Stryk

Sven Behnke

Dorothea Koert

KI-SPRECHSTUNDE: CHATGPT UND CO. – WIE VERÄNDERT KI UNSERE GESELLSCHAFT

Künstliche Intelligenz (KI) wird wie einst das Internet unsere Gesellschaft und Arbeitswelt tiefgreifend verändern. Generative KI-Systeme wie ChatGPT oder Midjourney werden sich auf Berufe in allen Branchen auswirken – vom Controlling über Design zum Journalismus. Alltägliche KI-Werkzeuge wie etwa Bildbearbeitungsprogramme auf dem Smartphone verändern, wie wir Nachrichten konsumieren und uns auf Social Media-Plattformen bewegen. Auch in der Medizin oder im autonomen Fahrzeug werden wir KI-Systeme nutzen.

In der KI-Sprechstunde auf dem „Markt der digitalen Möglichkeiten“ treten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit KI-Expertinnen und -Experten der Plattform Lernende Systeme an mehreren thematisch unterschiedlichen Stationen in einen aktiven Dialog zu ihren Erwartungen, Vorstellungen und Bedenken beim Einsatz von KI. Sie haben die Möglichkeit, Fragen zu stellen, Wissenslücken zu schließen, Gehörtes zu überprüfen und mit den Speakern zu diskutieren, wie KI in unserer Gesellschaft zum Wohl der Menschen gestaltet werden muss. Die KI-Sprechstunde ist ohne Anmeldung frei zugänglich.

REDNERINNEN UND REDNER

Andrea Stich

Matthieu-P. Schapranow